Kanuverleih Nebra

Kanuverleih Nebra & Sorglos Radeln

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner und Vertragsabschluss
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis der Vertragspartner und werden Bestandteil des zwischen den Vertragsparteien vereinbarten Reise- oder Mietvertrages. Vertragsparteien sind hierbei der Reiseveranstalter Kanuverleih Nebra, An der Unstrut 25, 06642 Nebra (Unstrut), Deutschland, hier im Folgenden kurz als „Veranstalter“ bezeichnet und der Kunde bzw. Buchende oder Mietende als Einzelperson im folgenden kurz als „Reisender“ oder „Mieter“ benannt. Kanus, Fahrräder und Schlauchboote, sowie die zur Verfügung gestellte Ausrüstung und Infomaterial werden im Folgenden als „Mietgegenstände“ bezeichnet.
Der Reise- oder Mietvertrag wird durch Buchung per Telefon, Telefax, E-Mail oder vor Ort an unserer Kanu-Fahrrad-Aktivstation in Karsdorf beantragt, und kommt erst nach Bestätigung durch den Veranstalter zustande. Die Wirksamkeit des Reise- oder Mietvertrages steht unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Begleichung gem. Ziff. 3 fälligen Anzahlung. Nach erfolgter Buchung wird eine Reise- oder Buchungsbestätigung, mit Sicherungsschein gemäß §651k Abs. 3 BGB, durch den Veranstalter auf dem Postweg oder per E-Mail übersandt. Dem Reisenden werden so die für die Reise oder die Tour relevanten und gesetzlich vorgeschriebenen Daten bestätigt.

2. Pflichten des Veranstalters, Pflichten des Reisenden und des Gruppenverantwortlichen
Der Veranstalter ist verpflichtet, die Leistungen gemäß den in der aktuell gültigen Reise- oder Buchungsbestätigung und dem Prospekt enthaltenen Angaben im vertraglich miteinander vereinbarten Umfang zu erbringen. Die Mietgegenstände sind in einem ordnungsgemäßen und verkehrstauglichen Zustand vom Veranstalter zu übergeben.
Sollte in Folge höherer Gewalt (z.B. Gewitter, schwere Flutwelle, orkanartige Stürme) eine gefahrlose Durchführung der Reise nicht möglich sein, kann sowohl der Veranstalter, als auch der Reisende den Reise- oder Mietvertrag kündigen. Ein Anspruch auf Ersatz besteht nicht.
Der Reisende ist verpflichtet, den Veranstalter unverzüglich von allen Umständen zu informieren, die evtl. Unfälle oder Vorfälle oder eine Veränderung des Zustandes der Mietgegenstände betreffen, oder den Verlust oder Schaden an den Mietgegenständen betreffen. Jeder Teilnehmer der Reisegruppe ist verpflichtet, eine Schwimmweste - auch bei Schwimmfähigkeit - zu tragen. Für Kinder bis einschließlich 8 Jahre ist das Tragen einer Rettungsweste nach EN-Norm 100 Pflicht.

3. Preise und Zahlungsbedingungen
Reise- oder Mietpreise richten sich nach der jeweils gültigen Preistafel am Firmensitz für die laufende Saison oder den aus gültigen Angeboten oder Prospekten hervorgehenden Preisangaben. Preisangaben des Vorjahres verlieren durch den Jahreswechsel zum 1. Januar des laufenden Kalenderjahres ihre Gültigkeit oder werden durch die aktuelle Preistafel ersetzt. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer von derzeit 19 v.H., bei gesondert ausgewiesenen Beherbergungsleistungen fallen seit dem 1. Januar 2010 7 v.H. an. Nach erfolgter Buchung wird dem Reisenden vom Veranstalter eine Buchungsbestätigung zugesandt. Ein Sicherungsschein wird, nach erfolgtem Eingang der Vorkassenzahlung gemäß §651k Abs. 3 BGB zugesandt, wenn der Reisepreis über 75,- EUR je Person beträgt, eine Übernachtung eingeschlossen ist und die Reise länger als 24 Stunden dauert.
Bei Buchung werden 20% der Buchungssumme als Anzahlung fällig, mindestens jedoch 20,00 EUR. Nach Eingang der Anzahlung wird der Miet- oder Reisevertrag zwischen den Vertragspartnern rechtswirksam. Eine Buchungsbestätigung wird dem Mieter zugesandt. Der verbleibende Rechnungsbetrag wird bei Reiseantritt oder Übernahme der Mietgegenstände zur Zahlung fällig. Bei vorzeitiger Rückgabe der Mietgegenstände wird der anteilige Betrag nicht erstattet.

4. Reise- oder Mietdauer
Die Reise- oder Mietdauer wird zwischen Veranstalter und Reisendem ausdrücklich schriftlich im Reise- oder Mietvertrag vereinbart. Als Miet- bzw. Reisedauer gilt der im Miet- oder Reisevertrag festgelegte Zeitraum. Als Tagesmietdauer gilt der Zeitraum von 8 - 18 Uhr. Eine beabsichtigte Verlängerung des vereinbarten Zeitraumes ist dem Veranstalter spätestens bei Reiseantritt oder Übernahme der Mietgegenstände mitzuteilen und vom Veranstalter zu genehmigen.

5. Rücktritt, Umbuchung oder Änderung der Personenzahl oder Gruppenzusammensetzung
Der Reisende kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt kann telefonisch oder schriftlich unter Angabe der Buchungsnummer erklärt werden. Wir empfehlen ausdrücklich die Schriftform für die Erklärung des Rücktritts vom Vertrag oder bei Änderungen der Personenzahl oder Gruppenzusammensetzung.

Der Ersatzanspruch des Veranstalters bei Stornierung richtet nach dem Reisepreis und den bis zum jeweiligen Zeitpunkt gewöhnlich erbrachten Leistungen oder ausbleibenden Umsätzen. Diese werden nach den folgenden Stufen vom Hundertsatz des Reisepreises, entsprechend dem Eingangsdatum der Rücktrittserklärung des Reisenden, festgelegt:
- bis 30 Tage vor Reisebeginn: 20%
- ab 29. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 30%
- ab 14. bis 10. Tag vor Reisebeginn: 50%
- ab 09. bis 02. Tag vor Reisebeginn: 65%
- ab 01. Tag und am Tag der Reise 80% des Reisepreises

6. Haftung
Bei Verlust oder Beschädigung der Mietgegenstände während diese sich im Gewahrsam des Reisenden befinden, haftet der Reisende bzw. die Reisegruppe mit dem Reisenden als Gesamtschuldner. Vom Reisenden ist voller Ersatz zu leisten, auch wenn Verursacher Dritte oder Naturgewalten sind. Schadensersatzansprüche des Reisenden gegen den Veranstalter aus dem Reise- oder Mietvertrag sind ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden beruht auf einer grob fahrlässigen Vertragsverletzung des Veranstalters oder aus einer vorsätzlichen und grob fahrlässigen Vertragsverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

7. Datenschutz
Die vom Veranstalter erhobenen personenbezogenen Daten werden nach bundesweit geltenden Gesetzen gespeichert und geschützt. Die Nutzung der Daten erfolgt lediglich zur Erfüllung des Vertragszweckes. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Nachweisfrist werden die Daten vernichtet.

8. Sonstige Vereinbarungen
Der Reisende bestätigt, dass die Teilnehmer eine entsprechende gesundheitliche Verfassung besitzen, um an der gebuchten Tour oder Reise teilzunehmen. Für Personenschäden schließt der Veranstalter jede Haftung aus. Bei groben Verstößen gegen gesetzliche oder reise- oder mietvertragliche Verpflichtungen behält sich der Veranstalter vor, die Gegenstände, welche Bestandteil des Vertrages sind, auch während der laufenden Reise- oder Mietperiode ohne Erstattung des Reise- oder Mietpreises einzuziehen.

9. Schlussbestimmungen
Eine eventuelle Nichtigkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beeinflusst die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. In diesem Fall würde die nichtige Bestimmung ersetzt werden durch eine zulässige und wirksame Bestimmung, die der wirtschaftlichen Intention der Parteien am nächsten kommt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Nebra (Unstrut), Deutschland.

Nebra, 27. Januar 2015

Reise- und Tourenveranstalter:
Kanuverleih Nebra
Kanutouren und Erlebnisreisen im Herzen Mitteldeutschlands
Inhaber: Andreas Baatz
An der Unstrut 25
D - 06642 Nebra (Unstrut)
E-Mail: info@kanuverleih-nebra.de

Sorglos-Radeln
Fahrradtouren & Pedelec-Verleih
Inhaber: Andreas Baatz
An der Unstrut 25
D - 06642 Nebra (Unstrut)
E-Mail: info@sorglos-radeln.de

Kanu-Fahrrad-Station Karsdorf
Mühlplatz 8
D - 06638 Karsdorf
Tel.: 034461 – 24388

© Kanuverleih Nebra 2001-2015

© Sorglos-Radeln 2010-2015

"Kanuverleih Nebra" und "Sorglos-Radeln" sind eingetragene Marken in Wort und Bild beim Marken- und Patentamt München. Jegliche Verletzungen im Sinne des Markenschutzes werden von uns mit allen zur Verfügung stehenden Rechtsmitteln verfolgt.

© Kanuverleih Nebra 2001 - 2017